Freunde melden sich nicht - was nun?

Wenn sich gute Freunde auf einmal nicht mehr melden, ist die Verunsicherung groß. Oftmals zweifelt man an sich selbst und überlegt, ob es einen Grund für das scheinbar unerklärliche Verhalten geben könnte. Stress und Zeitmangel sind die wichtigsten Faktoren, die zu einer vorübergehenden Kontaktstille führen können. Aber es gibt auch andere Ursachen dafür, dass sich Freunde nicht mehr melden.

Vorübergehende Auszeit oder das Ende der Freundschaft?

Freunde melden sich nichtDie meisten von uns haben bereits ähnliche Situationen erlebt. Die beste Freundin, die sonst rund um die Uhr erreichbar war, meldet sich plötzlich nicht mehr. Ein guter Freund, der als extrem zuverlässig gilt, hat schon seit einem Monat nichts mehr von sich hören lassen. Solche Situationen können verunsichern und Zweifel an der Freundschaft aufkommen lassen. Vor allem, wenn du dich immer um deine Freunde gekümmert hast, stellt dich der plötzliche Kontaktabbruch vor eine Herausforderung.

Was tun, wenn sich Freunde nicht mehr melden? Jeder Mensch hat einen eigenen Rhythmus. Vielleicht benötigt die beste Freundin eine Auszeit, weil ihr der Stress im Beruf und im Privatleben über den Kopf wächst. Eine zeitlich begrenzte Funkstille kann einer Freundschaft auch gut tun. Anstatt sich unter Zeitdruck zu treffen, ist es besser, sich eine Zeit lang nicht zu sehen. Falls es sich um eine stabile Freundschaft handelt, wird sie nicht zerbrechen, wenn man über einen gewissen Zeitraum nichts voneinander hört. Meist gibt es einen bestimmten Grund, warum sich Freunde nicht melden.

5 Gründe, warum sich Freunde nicht melden

Mangelnde Kontakte müssen kein Ausdruck von Desinteresse sein. Vielleicht hat die beste Freundin einen neuen Mann kennengelernt und weiß nicht, ob er der richtige Partner ist. Deshalb möchte sie ihn dir noch nicht vorstellen. Gleichzeitig ist sie rund um die Uhr mit ihrer neuen Liebe beschäftigt und hat einfach keine Zeit, sich bei dir zu melden. Eine Scheidung ist ebenfalls ein Grund, dass Freunde sich vorübergehend nicht melden. Die Verunsicherung, wie es nach einer Trennung weitergeht und die Bedenken, ob die Freundschaft Bestand hat, führen dazu, dass Kontakte zu Freunden erst mal eingeschränkt werden.

Zu einem späteren Zeitpunkt kann sich die Beziehung wieder normalisieren. Beruflicher Stress und anstrengende Geschäftsreisen sind ebenfalls Gründe, die den Kontakt zwischen Freunden beeinträchtigen können. Wenn ein Umzug bevorsteht und Freunde in eine andere Stadt ziehen, besteht immer ein gewisses Risiko, dass sie sich nicht mehr melden und die Freundschaft beendet wird.

Lohnt es sich, eine Freundschaft aufrechtzuerhalten, wenn Freunde sich nicht melden?

Kontakte mit Freunden bereichern unser Leben. Wenn du diejenige (oder derjenige) bist, der nach jedem Treffen den Freunden hinterhertelefonieren muss, weil diese sich sonst nicht melden, läuft tatsächlich etwas falsch. Manchmal steckt nur Gedankenlosigkeit hinter der mangelnden Rückmeldung. Häufig entstehen in einer Freundschaft bestimmte Gewohnheiten und Beziehungsmuster. Falls sich deine Freunde daran gewöhnt haben, dass du dich immer meldest, werden sie sich darauf verlassen und ihrerseits keinen Kontakt mit dir aufnehmen. In diesem Fall liegt es an dir, ob du weiterhin die Initiative ergreifst oder deine Freunde "umerziehen" willst. Teile ihnen mit, wie sehr du dich über einen Anruf oder eine E-Mail von ihnen freuen würdest. Auch wenn diese Lösung nicht gleich beim ersten Mal funktioniert, ist es dennoch hilfreich, dass deine Freunde wissen, wie du dich fühlst, wenn sie sich nicht melden.

Manchmal bedeutet es tatsächlich das Ende einer Freundschaft, wenn sich ein Freund nicht mehr bei dir meldet. Obwohl die Beendigung einer freundschaftlichen Beziehung zu den traurigen Ereignissen im Leben zählt, ist diese Situation nicht immer vermeidbar. Selbst langjährige Freundschaften können zerbrechen und manchmal sind die Gründe dafür eher banal. Jeder Mensch macht im Laufe seines Lebens unterschiedliche Erfahrungen, löst Probleme auf seine Weise und entwickelt sich dadurch weiter. Manchmal bleibt eine Freundschaft auf der Strecke, weil einschneidende Erlebnisse das Leben verändern, berufliche Alternativen zum Umzug in eine weit entfernte Stadt führen und die räumliche Entfernung zu viel Distanz schafft. Durch deine Einschätzung entscheidest du darüber, ob du der Freundschaft noch eine Chance gibst oder die Beziehung beendest.

Das kannst du tun, wenn sich Freunde nicht melden

Falls deine Freunde sich plötzlich nicht mehr melden, bist du zunächst beunruhigt. Um den Grund für den Kontaktabbruch zu erfahren, solltest du ihnen eine Nachricht senden. Teile ihnen telefonisch oder per E-Mail mit, dass du dir Sorgen machst und erkundige dich, wie es ihnen geht. In den meisten Fällen bekommst du eine Rückmeldung und stellst fest, dass Stress, Hektik oder außergewöhnliche Belastungen die Gründe waren, dass sich deine Freunde nicht gemeldet haben. Sind Probleme in der Freundschaft die Ursache für den Abbruch des Kontaktes, solltest du ein gemeinsames Gespräch vorschlagen, wenn dir die freundschaftliche Beziehung wichtig ist.

Bei einem persönlichen Zusammensein lassen sich Missverständnisse klären und die Freundschaft neu beleben. Möchten Freunde jedoch die Beziehung mit dir beenden, solltest du sie gehenlassen. Eine Freundschaft basiert auf Freiwilligkeit und Zuneigung. Falls das Verhältnis stark beeinträchtigt oder sich durch das Verhalten eines Freundes Misstrauen aufgebaut hat, ist die Beziehung meist nicht mehr zu retten. In diesem Fall ist es besser, die Freundschaft zu beenden. Du findest rasch neue Freunde, die gern mit dir zusammen sind und sich bei dir melden.

Weitere Blogbeiträge:

 Made in Germany

Impressum         Datenschutz