Freunde verlieren - wie gehe ich damit um?

Gute Freunde bereichern das Leben und sind eine wichtige Unterstützung in schwierigen Zeiten. Wenn wir Freunde verlieren, stellt sich die Frage, wie wir damit umgehen. Der Verlust einer Freundschaft ist oft schwer zu verkraften, vor allem, wenn das freundschaftliche Verhältnis viele Jahre bestand. Entfremdung, unterschiedliche Lebenserfahrungen und häufige Trennungen können dazu führen, dass wir Freunde verlieren.

Welche Gründe führen dazu, dass wir Freunde verlieren?

freunde verlierenFreundschaften verändern sich mit der Zeit. Manchmal lässt der Kontakt nach, ohne dass wir es bemerken. Freunde zu verlieren, zählt zu den einschneidenden Erlebnissen im Leben. Es gibt unterschiedliche Gründe, die zur Beendigung einer Freundschaft führen können. Nicht immer haben wir Einfluss darauf, ob und wann wir gute Freunde verlieren. Mitunter genügt schon ein Wechsel der Arbeitsstelle und ein berufsbedingter Umzug in eine andere Stadt, um wertvolle Kontakte zu verlieren. Wenn Begegnungen mit Freunden aus Zeitgründen immer seltener werden, leidet die Freundschaft und wir können Freunde verlieren. Die Geburt eines Kindes ist eine entscheidende Veränderung im Leben.

Wenn die junge Mutter (oder der junge Vater) sich vollkommen auf die Babypflege konzentriert und keine Zeit für Freunde und Bekannte mehr hast, kann es ebenfalls passieren, dass Freundschaften enden. Zu den weiteren Gründen, Freunde zu verlieren, zählen komplizierte Situationen wie die Scheidung der besten Freundin aber auch der Verlust an Vertrauen, nachdem der Vertrauensbruch eines Freundes entdeckt wurde. Manchmal bemerken wir nicht sofort, dass sich das Verhalten befreundeter Menschen uns gegenüber verändert und wir dabei sind, Freunde zu verlieren. Unterschiedliche Interessen und andere Lebensauffassungen sind ebenfalls Ursachen, die zur Beendigung einer Freundschaft führen können. Vertrauen ist eine wichtige Grundlage für eine dauerhafte Freundschaft.

Misstrauen zählt zu den Risikofaktoren, die mit hoher Wahrscheinlichkeit dazu beitragen, dass wir Freunde verlieren. An bestimmten Verhaltensweisen bemerkst du, dass Freunde die Beziehung zu dir beenden möchten und du in nächster Zeit diese Freunde verlieren wirst. Wenn Anrufe und E-Mails immer seltener werden und Freunde plötzlich keine Zeit mehr für dich haben, steht möglicherweise das Ende der Freundschaft bevor. Freunde zu verlieren, löst immer Traurigkeit oder ein Gefühl der Unzulänglichkeit aus.

Das kannst du tun, wenn du Freunde verloren hast

Freunde verlieren ist belastend. Manchmal kannst du nicht viel tun, um die Freundschaft zu erhalten. Wenn sich Freunde verändern und einen anderen Lebensweg einschlagen, solltest du sie gehenlassen. Denke an die glücklichen Jahre der Freundschaft und wünsche dem Ex-Freund (oder der Ex-Freundin) viel Glück in ihrem neuen Leben. Unabhängig davon, aus welchem Grund sich deine Freunde von dir getrennt haben, ist es sinnvoll, zunächst einmal Abstand zu gewinnen.

Nimm dir Zeit, um die Trennung von einem langjährigen Freund zu verarbeiten, bevor du wieder eine neue Beziehung eingehst. In manchen Fällen ist sogar professionelle Hilfe notwendig, denn Freunde verlieren kann auch ein Schicksalsschlag sein. Der Verlust guter Freunde ist besonders schwer zu verkraften, wenn es sich um eine langjährige Freundschaft handelte. Vielleicht hilft dir das Führen eines Tagebuchs dabei, das Ende freundschaftlicher Beziehungen leichter zu verarbeiten. Du kannst dich auch durch Aktivitäten wie Sport, Fernsehen oder Lesen ablenken.

Freunde verlieren kann jedem passieren

Suche die Schuld für das Ende einer Freundschaft nicht nur bei dir und verbringe die Zeit nicht mit Grübeln und Trauern. Versuche, die Tatsache zu akzeptieren, dass du gute Freunde verloren hast. Das Leben geht weiter und die hast jederzeit die Möglichkeit, neue Menschen kennenzulernen, mit denen du eine Freundschaft aufbauen kannst. Auch wenn du niedergeschlagen und traurig über das Ende einer langjährigen Freundschaft bist, solltest du nicht negativ über deine ehemaligen Freunde denken. Vielleicht haben sie gespürt, dass die Freundschaft sich verändert hat und fühlten sich in der Beziehung nicht mehr wohl.

Das Ende einer freundschaftlichen Beziehung ist ein wichtiger Meilenstein in deinem Leben. Gleichzeitig bekommst du dadurch die Möglichkeit, deine eigene Lebensplanung nochmal zu überprüfen und selbst neue Wege zu gehen. Eine Freundschaft, in der beide unglücklich sind, sollte rechtzeitig beendet werden. Deine Freunde haben sich die Entscheidung, die Beziehung zu beenden, sicher nicht leicht gemacht. Wenn du dich einsam fühlst, kannst du dich einem Verein anschließen oder dir ein neues Hobby suchen.

Neue Freunde finden

Nach einer gewissen Zeit bist du bereit für eine neue Freundschaft. Lerne einen Menschen kennen und gib ihm die Möglichkeit, dein Freund zu werden. Freunde verlieren ist etwas, dass jedem Menschen schon einmal passiert ist. Oft dauert es eine gewisse Zeit, bis du wieder Vertrauen zu anderen Menschen aufbauen kannst und in der Lage bist, neue Freunde kennenzulernen. Freundschaften kannst du jederzeit schließen. Die meisten Leute sind auf der Suche nach Gleichgesinnten, mit denen sie sich anfreunden können.

Wenn du bereit für eine neue Beziehung bist, solltest du dich nicht zu Hause verkriechen, sondern wieder ausgehen, um nette Menschen zu treffen. Freundschaftliche Beziehungen beginnen oft am Arbeitsplatz. Jeder zweite Deutsche hat im Job gute Freunde gefunden. Unser Leben ist ständigen Veränderungen unterworfen. Deshalb kommt es auch vor, dass wir Freunde verlieren, ohne dass wir den Grund dafür verstehen. Bleibe optimistisch und aufgeschlossen, dann wirkst du attraktiv und interessant und wirst leichter neue Freunde finden, mit denen du Spaß haben und eine gute freundschaftliche Beziehung führen kannst.

Weitere Blogbeiträge:

 Made in Germany

Impressum         Datenschutz